League of Legends Riot Games eSport Manager spricht

Riot Games eSports Director über League of Legends und eSports

Whalen Rozelle, der eSports Director bei Riot Games, hat sich in einem Interview auf der gamescom 2013 zu der Zukunft des eSports geäußert. Besonderes Augenmerk liegt bei ihm dabei natürlich bei Riot Games MMO League of Legends, welches vor kurzem als Sportart in den USA anerkannt wurde. Dort können League of Legends Spieler entsprechende Sportler Visa beantragen, um in den USA Geld verdienen zu dürfen.

Whalen Rozelle, der Director der eSports Abteilung von Riot Games, hat sich in einem Interview über die Zukunft des eSports und Riot Games Plänen für League of Legends geäußert. Er sagte in dem Interview, das die eSports ein stetig wachsender Bereich im internationalen Sportsegment sind.

Er sagte weiterhin, dass die Einführung von Profiligen in League of Legends viel zu der Beliebtheit des Spiels bei Fans und Athleten beigetragen hat. Für die dritte Saison haben Riot Games einiges gelernt und feilen weiter an dem System der Profi Ligen.

In der Saison 3 von League of Legends wird es das Grundgerüst von professionell veranstalteten Turnieren geben. Dieses Gerüst wird sich an dem Vorbild von großen etablierten Sportarten orientieren, wie zum Beispiel American Football.

Der eSports Director von Riot Games empfiehlt allen Spielern sich durch die Ranglisten Kämpfe hochzuspielen. Die unteren Ligen werden sich aus den besten Spielern dieser Spielform zusammensetzen.

Tags News

Share this post

No comments

Add yours